PFLEGEHINWEIS



Diese Empfehlung dient als Unterstützung zur Pflegeanweisung, die mit dem Piercer bereits besprochen wurde. Sie soll die wichtigsten Schwerpunkte bei der Pflege des neuen Piercings aufzeigen. Für einen schnellen, möglichst komplikationsfreien Wundheilungsverlauf empfehlen wir, die folgende Nachbehandlung gewissenhaft anzuwenden.

Wundbehandlung

2x täglich (wenn möglich morgens und abends, falls nicht anders vom Piercer empfohlen) desinfizieren. Nur das vom Piercingstudio empfohlene Mittel verwenden.
Vor der Wundbehandlung immer die Hände gründlich reinigen - wenn möglich desinfizieren. Bei Bedarf und bei Empfehlung durch den Piercer, dass Piercing zu angegebenen Zeiten mit einem Wundschnellverband schützen.

Normale Reaktionen können sein:

    Leichte Nachblutungen und Flüssigkeitsabsonderungen
    Leichte Rötung der Haut
    Leichtes Ziehen und Brennen
    Schwellungen

Allgemein:

Wenig Stress und körperliche Belastung, viel Schlaf und eine gesunde Ernährung unterstützen die Wundheilungskräfte des Körpers.

 
Vorsichtsmaßnahmen

Druck und Spannungen vermeiden!
Nicht am Piercing herumspielen!
Den Schmuck bis zur Abheilung nicht öffnen, entfernen oder wechseln (außer bei den Nachkontrollen im Studio wenn nötig)!
Pflegemittel oder -methode nicht ohne Absprache mit dem Piercer ändern!
Alkohol und andere Rauschmittel nicht übermäßig konsumieren!
Keinen Besuch in Saunen, Schwimmbädern oder Solarien ohne Absprache mit dem Piercer!
Vorsicht beim Umgang mit Kosmetika (z.B. Bodylotion, Make-Up) und Haarfärbemitteln!
Bei Einnahme starker Medikamente bitte Rücksprache mit dem Studio halten!
Bei Piercings im Mundraum mit einer antibakteriellen Mundspülung (z.B. Meridol) nach jeder Mahlzeit spülen!

 
Komplikationen:

Bei auftretenden Komplikationen, wie starken Schmerzen oder lang anhaltenden Nachblutungen, bitte umgehend an uns wenden. Falls dies nicht möglich ist, empfehlen wir, ein anderes Piercingstudio aufzusuchen. Wir raten dringend davon ab, selbst eine Diagnose zu stellen und den Schmuck ohne Rücksprache mit uns zu entfernen!  Der erste Schmuckwechsel sollte in unserem Studio durchgeführt werden. Dabei kann die richtige Handhabung mit dem Piercing und auch die benötigte Schmuckgröße in Erfahrung gebracht werden.
 
Einige Tipps fürs Zungenpiercing:

Mit Eiswürfeln (am besten Kamillenteeeiswürfel) die Zunge kühlen
Das Rauchen für ca. 24 Stunden unterlassen
Nach jeder Mahlzeit mit einer antibakteriellen Mundspülung spülen
Keine Milch oder Milchprodukte in den ersten 1-3 Tagen verzehren
Auf scharfe, oder extrem heiße Speisen verzichten
Vorsichtig essen
Viel trinken, am besten Mineralwasser

Die richtige Pflege von Skin Diver, Dermal Anchor & Microdermal

Wie bei allen Piercings spielt auch bei Single-Point Piercings die richtige Pflege eine entscheidende Rolle. Händewaschen ist Pflicht! Niemals mit ungewaschenen Händen anfassen. vom Piercingstudio empfohlene Pflegemittel nutzen und regelmäßig verwenden.

Nach dem setzen eines Single-Point Piercings bekommst du ein Pflaster drauf, dieses erste Pflaster bleibt die ersten 24 Stunden drauf.
Danach vorsichtig das Pflaster entfernen und mit einem Pflegemittel (Hier) reinigen - desinfizieren. dann machst du bitte wieder ein Pflaster drauf
und wieder holst den Reinigungsvorgang aller 12 Stunden. ca. 2 Wochen lang. WICHTIG ist, dass du nach dem Reinigen immer wieder ein Pflaster drauf machst damit kein Dreck, oder Keime
in die Wunde eintringen können. Zudem dient das Pflaster zur Fixierung deinen Schmuckstückes.
Tabu in den ersten Wochen: lange Sonnenbäder, Schwimmen, Solarium und Sauna! 


 
Allgemeine Abheilzeiten:
3 Wochen bis 8 Monate je nach Piercing und Heilungsverlauf.
Bei weiteren Fragen stehen wir selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Mobirise

2019 Copyright
by Piercing Room - Chemnitz

Kundenservice

  • Hotline: 0371 - 52 45 48 42
  • Montag bis Freitag
  • von 10:00 - 18:00 Uhr
  • Samstag
  • von 10:00 - 12:00 Uhr

ABONNIEREN

Abonnieren Sie uns, um Sonderangebote, Giveaways und andere Angebote zu erhalten.